Was zeichnet den Verleih von Mulden aus?

posted am

In jedem Garten, bei Entrümpelungen oder auf den meisten Recyclinghöfen stehen Mulden. Sie sind die Alternative zum Container und können von den Nutzern bei einer Entleihfirma wie der AES Abfall Entsorgung Sillaber GmbH - Gerda Sillaber gegen eine Gebühr bestellt werden. 

Der Verleih einer Mulde berechnet beispielsweise eine Gebühr pro Tag oder Woche. Dabei wird eine Leihzeit von bis zu fünf Tagen vereinbart, an denen die Mulde ausgeliehen werden kann. Dazu gehört auch die Standzeit. Ab dem sechsten Tag gibt es einen vertraglich vereinbarten Zuschlag.   

Die Mulde wird von der Verleihfirma am vereinbarten Tag angeliefert. Wenn sie nicht mehr benötigt wird, holt sie die Firma wieder ab. Dieser Zeitraum kann fest vereinbart oder aber auf Abruf festgelegt werden. Die meisten Wechselbehälter besitzen ein Fassungsvermögen, das bei ungefähr zwei cm² beginnt. Sie lassen sich mithilfe einer Tür oder Klappe verschließen. Der An- und Abtransport erfolgt mit speziell dafür ausgestatteten Lastkraftwagen. Mit dem LKW-System können die Mulden über kleine Gruben oder Gräben gehoben werden. Diese Einzelheiten sollte der Kunde zuvor mit dem Verleiher der Mulden besprechen.  Wer den Verleih von Mulden optimal nutzen will, muss diesen Behälter per Hand oder mit einem kleinen Verladehilfsmittel füllen. Hier bieten sich sowohl Bagger oder auch Radlader an, die ebenfalls über einen Verleih lieferbar sind. Ob ein zusätzlicher Führerschein oder Staplerschein erforderlich ist, erfragt man dort.   

Bei den kleinen Mulden beginnt die Einfüllhöhe bei einem Meter. Ihre Länge liegt bei ca. 1,5 Metern. Diese steigert sich mit der Größe der angeforderten Einheit.   

Bevor der Interessent das gewünschte Produkt bestellt, sollte er sich über die Abfallarten erkundigen, die mit diesem System entsorgt werden dürfen.   

Dazu gehören einige Altholzarten. Diese dürfen als behandelte oder auch gemischte Stücke in die Mulde eingeladen werden. Ferner ist die Zuladung von Altpapier und Pappe erlaubt. Teerfreier Asphalt sowie alte Reifen gehören ebenfalls in die Mulden des Verleihs.   

Hobbygärtner befüllen sie mit Baum- und Strauchschnitten. Die Mulden aus dem Verleih dienen aber auch auf Baustellen. Hier nehmen sie Bau- und Abbruchabfälle auf.   

Wo und wie können die Mulden aufgestellt werden? An dieser Stelle sind die Abstände zu den öffentlichen Straßen zu beachten. Die Stellfläche und der Aufstellort des Behälters sind an gewisse Auflagen gebunden. Die benötigten Flächen werden von der Verleihfirma angegeben und können vor der Bestellung in den meisten Fällen online erfragt werden.  Dazu gehört auch der Raum, den der Fahrer für die Rangierarbeiten benötigt. Man rechnet mit einer Höhe von etwa vier bis fünf Metern. Es dürfen keine Schilder an diesen Stellen aufgehängt worden sein. Ein stabiler und unempfindlicher Boden ist für die Mulden aus dem Verleih genauso wichtig. So kommt es zu keinen Flurschäden.


Teilen