Bestimmung vom Toshiba VRF Klimasystem

posted am

Das Toshiba VRF Klimasystem wurde entwickelt, um ganze Stockwerke und sogar mehrstöckige Gebäude möglichst energieeffizient zu klimatisieren. Damit die Anpassung an wirklich jedes Gebäude möglich ist, beinhaltet dieses System insgesamt 75 Innengeräte- und 28 Außengerätemodelle. Dabei können bis zu 48 einzelne Geräte in einem System vernetzt werden, was die synchrone Veränderung des Klimas sicherstellt. 

Montage vom Toshiba VRF Klimasystem

Typisch für dieses System ist, dass es sowohl auf Balkonen als auch an den Fassaden von Gebäuden befestigt werden kann. Das wiederum garantiert die maximale Effizienz der Klimatisierungsprozesse.

Besonderheiten der Konstruktion  

Außengeräte dieser Serie sind optimiert für die Benutzung des Kältemittels R410 A. Außerdem ist jedes Gerät mit Doppelinverter-Verdichter ausgestattet, der die Effizienz des Gerätes steigern soll. Zusammen mit einem modernen Pumpensystem ermöglicht dies einen Wirkungsgrad von 4,1 bei 14 Kilowatt Leistung. Im Teillastbereich und bei einer Temperatur von 20 Grad Celsius steigt der Wirkungsgrad sogar auf 8,3 was dem Nutzer eine Ersparnis von bis zu 50 % im Vergleich zu konventionellen Systemen verspricht. Die maximale Leistung der Außengeräte variiert je nach Modell zwischen 14 und 135 Kilowatt beim Kühlen sowie zwischen 16 und 150 Kilowatt beim Heizen. Die Leistung der Innengeräte ist vergleichbar, wobei die oben erwähnten 28 Modelle zu 14 unterschiedlichen Typen, die in 13 diversen Größen angeboten werden, gehören. Diese Größenvielfalt garantiert die erfolgreiche Anpassung des Systems an die Besonderheiten jedes noch so originellen und kleinen Gebäudes.

Was sollte man über das Klimasystem noch wissen? Es verfügt über ein modernes Kommunikationsbus-System, das eine besonders feine Steuerung ermöglicht. Außerdem kann es leicht in jedes Gebäudemanagement-System integriert werden. Hinzu kommt noch, dass das Steuerungssystem auch die Funktionen des Diagnosesystems übernimmt. Dank dieser Besonderheit wird der Nutzer automatisch informiert, wenn sich ein Fehler ins System einschleichen sollte. Doch das passiert äußerst selten, weil das System sehr zuverlässig arbeitet. Das liegt vor allem daran, dass zur Ausstattung ein Verdichter-Ölmanagement-System gehört, das die höchste Zuverlässigkeit des Verdichtersystems garantiert. Dazu trägt auch die Tatsache bei, dass die Steuerung die Drehzahl des Verdichters in 0,1 Hz-Schritten verändert, was seine Überlastung ausschließt. Außerdem schließt dieses System aus, dass es zu Energieverlusten kommt, was die Energieeffizienz zusätzlich steigert. Und bis zu 300 Meter lange Leitungen stellen sicher, dass die Bedürfnisse jedes noch so weit entfernten Raumes schnell und effizient befriedigt werden. Zusammen mit einem bezahlbaren Preis macht dies das Klimasystem von Toshiba zum derzeit Besten auf dem Markt. Deshalb lohnt sich sein Erwerb für alle Gebäudemanager und Gebäudebesitzer, die dafür sorgen wollen, dass ihr Gebäude optimal und dabei kosteneffizient klimatisiert werden kann.


Teilen